Beeren-Cupcakes ohne künstliche Farben

Wenn du jetzt im Winter bei ungemütlichem Wetter Sehnsucht nach dem Sommer hast, dann sind diese fruchtig-frischen Beeren-Cupcakes genau das Richtige für dich. 

Beeren Cupcakes_1

Wenn du die Augen schließt und dir das Beeren-Frosting gemeinsam mit dem Zitronen-Mohn-Törtchen auf der Zungen zergehen lässt, kannst du dir sicher für einen kleinen Moment das Gefühl von warmem Sommer auf die Zunge zaubern.

Beeren Cupcakes_2

Neben dem sonnigen Gefühl begeistert mich auch die tolle Farbe des Buttercreme-Frostings. Es ist überraschend leicht, wunderbar zu verarbeiten und ein echter Blickfang. Die Farbe ist zu 100% natürlich, keine künstliche Farbe oder Aromen.  So ist das Frosting auch eine perfekte Grundlage für pinkfarbene Prinzessinnen-Kunstwerke.

Los geht’s!

Zutaten für 12 Cupcakes gebacken in einem Muffinblech (12 Mulden)

Für den Teig

  • 125 g Butter
  • 210 g Zucker
  • 2 Eier
  • 180 ml Buttermilch
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 1 EL Mohnback
  • 1/2 TL Vanilla Extrakt

Beeren-Frosting

  • 350 ml Johannesbeer-Nektar
  • 1 Päckchen Puddingpulver
  • 3 EL Zitronensaft
  • 300 g Brombeeren
  • 200 g Butter
  • 50 g Puderzucker
Beeren Cupcakes_3

Teig

Heize den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vor und lege dein Muffinblech mit Papierförmchen aus.

Schlage nun die Butter gemeinsam mit dem Zucker schaumig auf und gib die Eier einzeln hinzu.

Verquirle die Buttermilch mit der Zitronenschale in einer separaten Schüssel.

In einer weiteren Schüssel kannst du nun das Mehl mit dem Backpulver, dem Natron und dem Salz vermischen. Zum Abschluss kommen noch der Backmohn und das Vanilla Extrakt hinzu.

Füge nun die Mehlmischung abwechselnd mit der Buttermilch in mehreren Portionen zur Butter-Zucker-Mischung.

Jetzt kannst du den Teig in die Förmchen füllen und für 15-20 min backen. Die Küchlein sind fertig, sobald kein Teig mehr an einem Holzstäbchen kleben bleibt, wenn du es hineinpiekst.

Nach dem Backen kannst du die Küchlein ca. 10 min in der Form abkühlen lassen und sie dann auf ein Kuchenrost zum Abkühlen geben.

Beeren Cupcakes_4

Frosting

Während die fertig gebackenen Küchlein abkühlen, kannst du damit beginnen, das Frosting vorzubereiten.

Gib zu Beginn 4 EL vom Johannisbeer-Nektar in eine Schüssel und rühre das Puddingpulver ein. Bringe den übrigen Nektar zusammen mit dem Zitronensaft und den Brombeeren zum Kochen.

Passiere anschließend die Brombeer-Nektar-Mischung durch ein Sieb und koche das passierte Püree erneut auf. 

Jetzt kannst du das angerührte Puddingpulver hinzufügen. Rühre es zügig unter und fülle die Masse in eine Schüssel. Decke deinen Beerenpudding mit Frischhaltefolie ab, um zu verhindern, dass sich beim Abkühlen eine Haut bildet.

Sobald der Pudding abgekühlt ist, kannst du die weiche Butter zusammen mit dem Puderzucker schaumig aufschlagen, bevor du löffelweise den Beerenpudding hinzufügst. Wichtig ist, dass Pudding und Butter in etwa die gleiche Temperatur haben. So verhinderst du, dass dein Frosting klumpt.

Beeren Cupcakes_5

Dekorieren

Nachdem die kleinen Küchlein ausgekühlt sind und dein Frosting vorbereitet ist, kannst du nun mit dem Zusammensetzen beginnen. 

Fülle dazu dein Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle. Gibt etwas vom Frosting kreisförmig auf die Küchlein, sodass kleine Beeren-Cupcakes entstehen.

Zum Abschluss kannst du noch ein paar Zuckerstreusel deiner Wahl über die Cupcakes streuen. Fertig.

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Oder hast du sogar Lust zu berichten, wie dir deine Beeren-Cupcakes gelungen sind? Dann nutze einfach das Kommentarfeld weiter unten auf dieser Seite.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken.

Deine Diana

P.S. Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben und automatisch informiert werden, wenn ein neues Rezept-Tutorial erscheint? Dann abonniere meinen Newsletter am Ende der Seite.

Druckversion: Beeren-Cupcakes ohne künstliche Farben

Rezept für Beeren-Cupcakes ohne künstliche Farben

Beeren-Cupcakes

Beeren-Cupcakes

Zutaten

    Zutaten für 12 Cupcakes gebacken in einem Muffinblech (12 Mulden)
    Für den Teig
  • 125 g Butter
  • 210 g Zucker
  • 2 Eier
  • 180 ml Buttermilch
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 1 EL Mohnback
  • 1/2 TL Vanilla Extrakt
    Beeren-Frosting
  • 350 ml Johannesbeer-Nektar
  • 1 Päckchen Puddingpulver
  • 3 EL Zitronensaft
  • 300 g Brombeeren
  • 200 g Butter
  • 50 g Puderzucker

Anleitung

    Teig
  1. Heize den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vor und lege dein Muffinblech mit Papierförmchen aus.
  2. Schlage nun die Butter gemeinsam mit dem Zucker schaumig auf und gib die Eier einzeln hinzu.
  3. Verquirle die Buttermilch mit der Zitronenschale in einer separaten Schüssel.
  4. In einer weiteren Schüssel kannst du nun das Mehl mit dem Backpulver, dem Natron und dem Salz vermischen. Zum Abschluss kommen noch der Backmohn und das Vanilla Extrakt hinzu.
  5. Füge nun die Mehlmischung abwechselnd mit der Buttermilch in mehreren Portionen zur Butter-Zucker-Mischung.
  6. Jetzt kannst du den Teig in die Förmchen füllen und für 15-20 min backen. Die Küchlein sind fertig, sobald kein Teig mehr an einem Holzstäbchen kleben bleibt, wenn du es hineinpiekst.
  7. Nach dem Backen kannst du die Küchlein ca. 10 min in der Form abkühlen lassen und sie dann auf ein Kuchenrost zum Abkühlen geben.
    Frosting
  1. Während die fertig gebackenen Küchlein abkühlen, kannst du damit beginnen, das Frosting vorzubereiten.
  2. Gib zu Beginn 4 EL vom Johannisbeer-Nektar in eine Schüssel und rühre das Puddingpulver ein. Bringe den übrigen Nektar zusammen mit dem Zitronensaft und den Brombeeren zum Kochen.
  3. Passiere anschließend die Brombeer-Nektar-Mischung durch ein Sieb und koche das passierte Püree erneut auf.
  4. Jetzt kannst du das angerührte Puddingpulver hinzufügen. Rühre es zügig unter und fülle die Masse in eine Schüssel. Decke deinen Beerenpudding mit Frischhaltefolie ab, um zu verhindern, dass sich beim Abkühlen eine Haut bildet.
  5. Sobald der Pudding abgekühlt ist, kannst du die weiche Butter zusammen mit dem Puderzucker schaumig aufschlagen, bevor du löffelweise den Beerenpudding hinzufügst. Wichtig ist, dass Pudding und Butter in etwa die gleiche Temperatur haben. So verhinderst du, dass dein Frosting klumpt.
    Dekorieren
  1. Nachdem die kleinen Küchlein ausgekühlt sind und dein Frosting vorbereitet ist, kannst du nun mit dem Zusammensetzen beginnen.
  2. Fülle dazu dein Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle. Gibt etwas vom Frosting kreisförmig auf die Küchlein, sodass kleine Beeren-Cupcakes entstehen.
  3. Zum Abschluss kannst du noch ein paar Zuckerstreusel deiner Wahl über die Cupcakes streuen.
  4. Fertig.
http://sundaycake.de/beeren-cupcakes/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.