Marshmallows

Wusstest du, dass es eine Marshmallow-Pflanze gibt? Der Name „marsh mallow“ bedeutet Sumpf-Malve (lat. althaea officinalis). Sie wurde als Arznei gegen Husten eingesetzt und erst später auch zu einer Süßigkeit verarbeitet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde das aus der Wurzel gewonnene Geliermittel aus Kostengründen durch Gelatine ersetzt.

Marshmallows sind bei Kindern so beliebt, dass Psychologen den Zuckerschaum für den in den 1960er Jahren entwickelten „Marshmallow-Test“ zur Impulskontrolle verwendet haben. Und der geht so: Vierjährige Kinder bekommen einen Marshmallow und werden vor die Wahl gestellt, ihn entweder gleich zu essen oder einen Zweiten zu bekommen, wenn sie einige Minuten warten, ohne den ersten Marshmallow zu essen. Gemein!😊

Marshmallow_1

Aber nun zum Rezept. Ich habe verschiedene Beschreibungen getestet. Dieses Rezept ist mein Favorit. Es ist super einfach, benötigt nur wenige Zutaten und kann ganz leicht abgewandelt werden.

In der Rezeptbeschreibung findest du die Anleitung zum Grundrezept, eine Version für Erdbeer-Marshmallows und eine Deko-Idee für Marshmallow-Pralinen.

Los geht’s!

Zutaten für ca. 25 Stück

Für die Marshmallow-Masse

  • 2 Päckchen gemahlene Gelatine
  • 250 g + 1 EL Puderzucker
  • 150 ml kaltes Wasser
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 EL neutrales Öl

Zum Verfeinern

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, die Basismischung zu verfeinern. Zum Beispiel mit:

  • 2 EL Vanilla Extrakt oder
  • 2 EL Fruchtaufstrich oder
  • 2 EL Kakao oder
  • etwas Lebensmittelfarbe
Marshmallows_3

Marschmallow-Masse

Bereite ein Backblech vor. Streiche es dazu mit dem Öl ein.

Vermische je 1 EL Puderzucker und 1 EL Speisestärke miteinander. Bestäube dein Blech großzügig mit dieser Mischung und stelle es zur Seite.

Als nächstes verrührst du in einem Topf die Gelatine mit dem Wasser. Lasse die Gelatine für 2 Minuten quellen.

Während der 2 Minuten siebst du den restlichen Puderzucker in eine Rührschüssel. Hier wartet er geduldig auf die Gelatine, die du nach der 2-minütigen Quellzeit aufkochst. Sobald die Gelatine-Wasser-Mischung kocht, sollte sie sofort weiterverarbeitet werden, da sie sonst beginnt zu gelieren.

Gib also die Gelatine-Wasser-Mischung direkt nach dem Aufkochen unter Rühren zum Puderzucker. Schlage die Masse mit der Küchenmaschine oder deinem Handrührgerät 4 Minuten schaumig auf. Es müssen sich am Ende Spitzen bilden.

Die Basis ist fertig.

Verfeinern

Jetzt kannst du nach Belieben deine Marshmallow-Masse verfeinern:

Für Vanille Marshmallows gibst du 2 EL Vanilla Extrakt hinzu. Wenn du fruchtige Marshmallows möchtest, gibst du 2 EL Fruchtaufstrich hinzu.

Willst du einfach nur bunte Marshmallows haben, gibst du etwas Lebensmittelfarbe hinzu. Was immer dir einfällt, probiere es aus. Die Möglichkeiten sind unendlich.

Marshmallows_4

Trocknen

Wenn du deine Masse verfeinert hast, solltest du sie zügig auf das Backblech bringen. Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

Da ich gern runde Marshmallows wollte, habe ich die Creme in einen Spritzbeutel gegeben und große Würste auf das Backblech zum Trocknen gezogen.

Alternativ verteilst du die fertige Masse komplett auf dem Blech. Die Masse geht nicht weiter auf, streiche sie also nur so breit aus, wie du die Höhe der Marshmallows später wünschst. Nimm einen geölten Teigschaber. So bleibt nichts kleben.

Lass die Masse ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur trocknen.

Schneiden

Zu guter Letzt, kannst du die Marshmallow-Würste in Scheiben schneiden. Hast du die Masse komplett auf dem Blech verteilt, kannst du sie nun in Stücke schneiden oder nach belieben ausstechen. Fertig.

Deko-Idee

Lust auf schokoladige Marshmallows? Schmelze einfach ein wenig Schokolade oder Kuchenglasur. Tauche die Marshmallows ein, vielleicht noch ein paar Zuckerstreusel oder Krokant. Trocknen lassen. Fertig.

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Oder hast du sogar Lust zu berichten, wie dir deine Marshmallows gelungen sind? Dann nutze einfach das Kommentarfeld weiter unten auf dieser Seite.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken.

Deine Diana

P.S. Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben und automatisch informiert werden, wenn ein neues Rezept-Tutorial erscheint? Dann abonniere meinen Newsletter am Ende der Seite. 

Druckversion: Marshmallows

Rezept für Marshmallows

Marshmallows

Marshmallows

Zutaten

    Zutaten für ca. 25 Stück
    Für die Marshmallow-Masse
  • 2 Päckchen gemahlene Gelatine
  • 250 g + 1 EL Puderzucker
  • 150 ml kaltes Wasser
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 EL neutrales Öl
    Zum Verfeinern
  • Es gibt unendlich viele Möglichkeiten die Basismischung zu verfeinern. Zum Beispiel mit:
  • 2 EL Vanilla Extrakt oder
  • 2 EL Fruchtaufstrich oder
  • 2 EL Kakao oder
  • etwas Lebensmittelfarbe

Zubereitung

    Marschmallow-Masse
  1. Bereite ein Backblech vor. Streiche es dazu mit dem Öl ein.
  2. Vermische je 1 EL Puderzucker und 1 EL Speisestärke miteinander. Bestäube dein Blech großzügig mit dieser Mischung und stelle es zu Seite.
  3. Als nächstes verrührst du in einem Topf, die Gelatine mit dem Wasser. Lasse die Gelatine für 2 Minuten quellen.
  4. Während der 2 Minuten siebst du den restlichen Puderzucker in eine Rührschüssel. Hier wartet er geduldig auf die Gelatine, die du nach der 2-minütigen Quellzeit aufkochst. Sobald die Gelatine-Wasser-Mischung kocht, sollte sie sofort weiterverarbeitet werden, da sie sonst beginnt zu gelieren.
  5. Gib also die Gelatine-Wasser-Mischung direkt nach dem Aufkochen unter Rühren zum Puderzucker. Schlage die Masse mit der Küchenmaschine oder deinem Handrührgerät 4 Minuten schaumig auf. Es müssen sich am Ende Spitzen bilden.Die Basis ist fertig.
    Verfeinern
  1. Jetzt kannst du nach belieben deine Marshmallow-Masse verfeinern:
  2. Für Vanille Marshmallows gibst du 2 EL Vanilla Extrakt hinzu. Wenn du fruchtige Marshmallows möchtest, gibst du 2 EL Fruchtaufstrich hinzu. Willst du sie einfach nur bunt haben wollen, gibst du etwas Lebensmittelfarbe hinzu. Was immer dir einfällt, probiere es aus, die Möglichkeiten sind unendlich.
    Trocknen
  1. Wenn du deine Masse verfeinert hast, solltest du sie zügig auf das Backblech bringen. Hier gibt es zwei Möglichkeiten:
  2. Da ich gern runde Marshmallows wollte, habe ich die Creme in einen Spritzbeutel gegeben und breite Würste auf das Backblech zum Trocknen gezogen.
  3. Alternativ verteilst du die fertige Masse komplett auf dem Bleich. Die Masse geht nicht weiter auf, streiche sie also nur so breit aus, wie du die Höhe der Marshmallows später wünschst. Nimm einen geölten Teigschaber. So bleibt nichts kleben.
  4. Lass die Masse ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur trocknen.
    Schneiden
  1. Zu guter Letzt, kannst du die Marshmallow-Würste in Scheiben schneiden. Hast du die Masse komplett auf dem Blech verteilt hast, kannst du sie nun in Stücke schneiden, oder nach belieben ausstechen. Fertig.
http://sundaycake.de/marshmallows/

3 Antworten auf „Marshmallows“

  1. Liebe Diana,
    Die Marshmallows trocknen aktuell – super einfaches Rezept, das auch ich hinbekomme ;-).
    Zum Verfeinern habe ich Himbeermarmelade genommen. Nachher kommen noch Schokolade, Mandeln und Kirschen hinzu – freu mich jetzt schon auf die Rocky Road!
    LG, Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.