Pekan-Zimt-Swirl Gugelhupf

Ich habe eine wunderschöne neue Gugelhupfform geschenkt bekommen, die auf der Verpackung auch noch ein tolles amerikanisches Rezept mitgebracht hat. Es las sich so gut, dass ich es gleich getestet habe. Der Pekan-Zimt-Swirl Gugelhupf ist ein perfekter Sonntagskuchen, der lauwarm serviert eine glatte 10 auf der Hmmm-Skala ist. 

Da es ein amerikanisches Rezept ist, gibt es zwei Zutaten, die für dich vielleicht erklärungsbedürftig sind. Hier eine kurze Erklärung zum „Kosher Salt“ und „Light Brown Sugar“. 

Pekan-Zimt_2

Kosher Salt

Kosher Salt ist grober gemahlenes Meersalz, dass sich nicht so schnell auflöst wie Tafelsalz und frei von Zusatzstoffen ist. Ich habe gelesen, dass es so genannt wird, da es aufgrund der Konsistenz in der jüdischen Küche dazu verwandt wurde, das Blut aus frischem Fleisch heraus zu ziehen, es „kosher“ zu machen. Im Kuchen sorgen die groberen Salzkristalle hingegen dafür, dass man immer wieder einen leicht salzigen Geschmack auf der Zunge hat. 

Pekan-Zimt_3

Schau, dass du ein wirklich gutes Salz verwendest, das von der Konsistenz zwischen normalem Haushaltssalz und klassischem groben Salz liegt. Fleur de Sal hat beispielsweise als Ersatz sehr gut funktioniert. Es ist milder als Haushaltssalz, löst sich sich aber nicht so schnell im Kuchen auf. 

Light Brown Sugar

Vielleicht stolperst du im Rezept auch über den „Light Brown Sugar“. Es ist eine typische amerikanische Zutat, die es auch als „Dark Brown Sugar“ gibt. Dieses Zuckergemisch hat eine feuchte Konsistenz, ist weniger süß als normaler Zucker und ist malzig im Geschmack. Brown Sugar besteht aus sehr feinem Zucker und Melasse. Light Brown Sugar enthält 3,5% und Dark Brown Sugar 6,5% davon.

Pekan-Zimt_1

Solltest du keinen Light Brown Sugar im Supermarkt bekommen (ich habe ihn in der Feinkostabteilung von Karstadt gefunden), kannst du ihn auch leicht selbst herstellen. Melasse ist Zuckersirup (zum Beispiel aus dem Reformhaus) und nicht zu verwechseln mit Zuckerrübensirup. Vermische 200 g Zucker mit 6 g Melasse. Fertig ist dein Light Brown Sugar.

Los geht’s!

Pekan-Zimt-Swirl Gugelhupf

Zutaten für einen Gugelhupf (ca. 2,4 l)

Für den Teig

2 Tassen Mehl
1 TL Backpulver
2/3 TL Natron
¾ TL Fleur de Sel
190 g weiche Butter
1  Tassen feinster Zucker
4 Eier
1 EL Vanilla Extrakt
1 TL Orangenabrieb
400g Saure Sahne

Für die Pekan-Zimt-Mischung

1 Tasse gehackte, leicht geröstete Pekannüsse
3 EL Zucker
3 EL Light Brown Sugar
2 TL Zimt
1/2 TL Fleur de Sel
2 TL Kakao

Für die Glasur

1 Tasse Puderzucker
1 TL Vanilla Extrakt
3 EL Butter
1 TL Milch
1 Prise Salz

Teig

Heize den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vor und fette die Gugelhupfform mit Butter ein. Mehliere sie zum Abschluss.

Vermische in einer Schüssel das Mehl, das Backpulver, das Natron und das Salz.

Schlage in einer separaten Schüssel die Butter, mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät, für 1-2 Minuten cremig.

Füge nun den Zucker in 3 Etappen hinzu und schlage die Butter-Zucker-Mischung bis sich alles gut verbunden hat.

Jetzt kommen die Eier zur Mischung. Gib sie einzeln zur Masse. Schlage die Masse, bei mittlerer Geschwindigkeit, jeweils bis sich das einzelne Ei mit dem Rest gut verbunden hat, bevor das nächste hinzu kommt.

Als nächstes kannst du das Vanilla Extrakt zur Masse geben.

Zu guter Letzt gibst du nun den Sauerrahm, in 4 Etappen, abwechselnd mit der Mehlmischung zur Masse. 

Pekan-Zimt-Mischung

Das ist leicht. Vermische alle Zutaten in einer Schüssel.

Befüllen der Gugelhupfform

Beginne damit, 2 gehäufte Tassen der Teigmasse in die Form zu geben. 

Forme mit einem Löffel eine Mulde in der Mitte des Teiges. Gib nun ca. eine halbe Tasse der Pekan & Zimt Mischung in die Mulde.

Jetzt gibst du wieder 2 Tassen Teig auf die Mischung, dann den Rest der Pekan & Zimt Mischung und zum Abschluss eine letzte Teigschicht.

Wenn die Form gefüllt ist, ziehst du ein Messer spiralförmig durch den Teig. 

Backen

Dein Kuchen kann nun in den Ofen. Backe ihn für 50-60 Minuten bis er eine goldbraune Kruste hat. Bevor du ihn aus dem Ofen nimmst, mache die Holzstäbchen-Probe. Sollte kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleiben, kannst du den Kuchen herausnehmen. 

Lass den Kuchen 10 Minuten abkühlen bevor du ihn aus der Form nimmst.

Glasur

Schmelze die Butter und gib das Vanilla Extrakt, das Salz und den Zucker zur Butter. Verrühre alle Zutaten bis sie sich gut verbunden haben. Zum Abschluss kommt die Milch hinzu. Verrühre alles ein letztes Mal und pinsele den Kuchen mit der Glasur ein. Fertig.

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Oder hast du sogar Lust zu berichten, wie dir dein Pekan-Zimt-Swirl Gugelhupf gelungen ist? Dann nutze einfach das Kommentarfeld weiter unten auf dieser Seite.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken.

Deine Diana

P.S. Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben und automatisch informiert werden, wenn ein neues Rezept-Tutorial erscheint? Dann abonniere meinen Newsletter am Ende der Seite.

Pekan-Zimt_4

Druckversion: Pekan-Zimt-Swirl Gugelhupf

Rezept für Pekan-Zim-Swirl Gugelhupf

Pekan-Zimt-Swirl Gugelhupf

Pekan-Zimt-Swirl Gugelhupf

Zutaten

  • Zutaten für eine Gugelhupfform (2,4 l)
    Für den Teig
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2/3 TL Natron
  • ¾ TL Fleur de Sel
  • 190 g weiche Butter
  • 1  Tassen feinster Zucker
  • 4 Eier
  • 1 EL Vanilla Extrakt
  • 1 TL Orangenabrieb
  • 400g Saure Sahne
    Für die Pekan&Zimt Mischung
  • 1 Tasse gehackte, leicht geröstete Pekannüsse
  • 3 EL Zucker
  • 3 EL Light Brown Sugar
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL Fleur de Sel
  • 2 TL Kakao
    Für die Glasur
  • 1 Tasse Puderzucker
  • 1 TL Vanilla Extrakt
  • 3 EL Butter
  • 1 TL Milch
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

    Teig
  1. Heize den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vor und fette die Gugelhupfform mit Butter ein. Mehliere sie zum Abschluss.
  2. Vermische in einer Schüssel das Mehl, das Backpulver, das Natron und das Salz.
  3. Schlage in einer separaten Schüssel die Butter, mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät, für 1-2 Minuten cremig.
  4. Füge nun den Zucker in 3 Etappen hinzu und schlage die Butter-Zucker-Mischung bis sich alles gut verbunden hat.
  5. Jetzt kommen die Eier zur Mischung. Gib sie einzeln zur Masse. Schlage die Masse, bei mittlerer Geschwindigkeit, jeweils bis sich das einzelne Ei mit dem Rest gut verbunden hat, bevor das nächste hinzu kommt.
  6. Als nächstes kannst du das Vanilla Extrakt zur Masse geben.
  7. Zu guter Letzt gibst du nun den Sauerrahm, in 4 Etappen, abwechselnd mit der Mehlmischung zur Masse. 
    Pekan & Zimt Mischung
  1. Das ist leicht. Vermische alle Zutaten in einer Schüssel.
    Befüllen der Gugelhupfform
  1. Beginne damit, 2 gehäufte Tassen der Teigmasse in die Form zu geben. 
  2. Forme mit einem Löffel eine Mulde in der Mitte des Teiges. Gib nun ca. eine halbe Tasse der Pekan & Zimt Mischung in die Mulde.
  3. Jetzt gibst du wieder 2 Tassen Teig auf die Mischung, dann den Rest der Pekan & Zimt Mischung und zum Abschluss eine letzte Teigschicht.
  4. Wenn die Form gefüllt ist, ziehst du ein Messer spiralförmig durch den Teig. 
    Backen
  1. Dein Kuchen kann nun in den Ofen. Backe ihn für 50-60 Minuten bis er eine goldbraune Kruste hat. Bevor du ihn aus dem Ofen nimmst, mache die Holzstäbchen-Probe. Sollte kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleiben, kannst du den Kuchen herausnehmen. 
  2. Lass den Kuchen 10 Minuten abkühlen bevor du ihn aus der Form nimmst.
    Glasur
  1. Schmelze die Butter und gib das Vanilla Extrakt, das Salz und den Zucker zur Butter. Verrühre alle Zutaten bis sie sich gut verbunden haben. Zum Abschluss kommt die Milch hinzu. Verrühre alles ein letztes Mal und pinsele den Kuchen mit der Glasur ein. Fertig.
http://sundaycake.de/pekan_zimt_gugelhupf/

Eine Antwort auf „Pekan-Zimt-Swirl Gugelhupf“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.