Linzer Himbeertarte – ein fruchtiges Soulfood

Hier kommt ein Leckerbissen für alle, die Haselnüsse und Himbeeren lieben. Die Linzer Himbeertarte ist eine Abwandlung der berühmten Linzer Torte, die im Original eine Marmeladenschicht und eine Füllung aus verschiedenen Nüssen enthält.

Linzer Himbeertarte_1

Das älteste Rezept des Linzer Torte stammt aus dem 17. Jahrhundert. Laut Wikipedia ist es damit das älteste Tortenrezept der Welt. Grund genug sich mal an ihr zu versuchen. 

Statt einer Torte habe ich mich an einer Tarte mit Linzer Boden versucht. Sie ist prall gefüllt mit 500 g Himbeeren und schmeckt am besten, wenn sie noch lauwarm ist. 

Linzer Himbeertarte_2

Bei der Gestaltung des Deckels sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wenn du dich auf Instagram oder Pinterest umschaust, findest du viele tolle Anregungen zur Gestaltung von Tartes. 

Linzer Himbeertarte_3

Da der Muttertag vor der Tür steht, habe ich mich für Herzchen entschieden. Alternativ kannst du beispielsweise auch ein klassisches Gittermuster verwenden.

Los geht’s!

Zutaten für eine Tarte gebacken in einer runden oder rechteckigen Form

Für den Teig

  • 330 g Mehl
  • 70 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Priese Salz
  • 250 g Butter

Für die Füllung

  • 500 g TK Himbeeren
  • 200 g Gelierzucker (2:1)
  • 1 Bio Zitrone
  • Für den Deckel
  • 1 Eigelb
Linzer Himbeertarte_4

Teig

Heize den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vor und fette deine Backform ein.

Gib alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel und verknete sie, bis sich alles gut verbunden hat. Teile nun den Teig im Verhältnis 1/3 zu 2/3. Stelle ihn für 30 min kalt.

Rolle nach dem Kühlen die 2/3 des Teigs aus und kleide damit deine Form bis zum Rand aus. Lege die Form mit Backpapier und Hülsenfrüchten aus. Backe den Teig für 20 min blind.

Lass den Teig nach dem Backen noch etwas abkühlen und entferne die Hülsenfrüchte, sowie das Backpapier.

Linzer Himbeertarte_5

Füllung

Während der Teig backt, kannst du die Füllung vorbereiten. Gib dazu die Himbeeren zusammen mit dem Gelierzucker und dem ausgepressten Zitronensaft in einen Topf. Koche die Zutaten auf und lass alles ca. 5 min köcheln, bis die Masse beginnt zu gelieren. Jetzt kannst du die Füllung in die gebackene Teigform geben.

Linzer Himbeertarte_6

Deckel

Nimm nun das kalt gestellte Drittel des Teigs und rolle es aus. Jetzt kannst du nach belieben Figuren oder Formen ausstechen, bevor du den Deckel auf die Tarte legst.  Alternativ kannst du den Teig in Streifen schneiden und gitterförmig auf die Tarte legen.

Sobald der Deckel auf der Tarte liegt, kannst du das Eigelb mit 1 EL Wasser verrühren. Pinsele den Deckel mit der Mischung ein. Die Himbeertarte kann nun für 20 min in den Ofen.

Lass die Himbeertarte nach dem Backen etwas abkühlen, bevor du sie aus der Form löst. Lauwarm serviert, ist sie besonders lecker.

Fertig.

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Oder hast du sogar Lust zu berichten, wie dir deine Linzer Himbeertarte gelungen ist? Dann nutze einfach das Kommentarfeld weiter unten auf dieser Seite.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken.

Deine Diana

P.S. Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben und automatisch informiert werden, wenn ein neues Rezept-Tutorial erscheint? Dann abonniere meinen Newsletter am Ende der Seite.

Druckversion: Linzer Himbeertarte

Rezept für eine Linzer Himbeertarte

Allgemein, Klassiker, Obstkuchen, Soulfood, Tarte

Linzer Himbeertarte

Linzer Himbeertarte

Zutaten

    Zutaten für eine Tarte gebacken in einer runden oder rechteckigen Form
    Für den Teig
  • 330 g Mehl
  • 70 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Priese Salz
  • 250 g Butter
    Für die Füllung
  • 500 g TK Himbeeren
  • 200 g Gelierzucker (2:1)
  • 1 Bio Zitrone
    Für den Deckel
  • 1 Eigelb

Anleitung

    Teig
  1. Heize den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vor und fette deine Backform ein.
  2. Gib alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel und verknete sie, bis sich alles gut verbunden hat. Teile nun den Teig im Verhältnis 1/3 zu 2/3. Stelle ihn für 30 min kalt.
  3. Rolle nach dem Kühlen die 2/3 des Teigs aus und kleide damit deine Form bis zum Rand aus. Lege die Form mit Backpapier und Hülsenfrüchten aus. Backe den Teig für 20 min blind.
  4. Lass den Teig nach dem Backen noch etwas abkühlen und entferne die Hülsenfrüchte, sowie das Backpapier.
    Füllung

  1. Während der Teig backt, kannst du die Füllung vorbereiten. Gib dazu die Himbeeren zusammen mit dem Gelierzucker und dem ausgepressten Zitronensaft in einen Topf. Koche die Zutaten auf und lass alles ca. 5 min köcheln, bis die Masse beginnt zu gelieren. Jetzt kannst du die Füllung in die gebackene Teigform geben.
    Deckel

  1. Nimm nun das kalt gestellte Drittel des Teigs und rolle es aus. Jetzt kannst du nach belieben Figuren oder Formen ausstechen, bevor du den Deckel auf die Tarte legst. Alternativ kannst du den Teig in Streifen schneiden und gitterförmig auf die Tarte legen.
  2. Sobald der Deckel auf der Tarte liegt, kannst du das Eigelb mit 1 EL Wasser verrühren. Pinsele den Deckel mit der Mischung ein. Die Himbeertarte kann nun für 20 min in den Ofen.
  3. Lass die Himbeertarte nach dem Backen etwas abkühlen, bevor du sie aus der Form löst. Lauwarm serviert, ist sie besonders lecker.
  4. Fertig.
http://sundaycake.de/linzer-himbeertarte/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.