Dunkelbier-Schokoladen-Kugeln

Heute gibt es eine etwas experimentellere Version eines Schokoladenkuchen. Die Dunkelbier-Schokoladen-Kugeln sind reich an Schokolade und haben ein zart malziges Aroma.

Ich wollte schon lang mal die Kombination von Bier und Schokolade versuchen und bin echt positiv überrascht. Das Bier schmeckt man nur sehr dezent. Hier kannst du sicher noch etwas mit der Dosierung spielen und etwas mehr Bier ergänzen. Schau, dass der Teig nicht zu flüssig wird und erhöhe ggf. die Backzeit.

Schokoladenkugeln mit Silikonmatte

Solltest du keine Silikon-Halbkugeln haben, kannst du alternativ Muffins backen oder eine kleine Gugelhupfform nutzen.

Los geht’s!

Zutaten für 12 Kugeln gebacken in einer Silikon-Halbkugelform (alternativ: Muffinblech, oder eine kleine Gugelhupfform)

Für den Teig

  • 150 g Zartbitter Kuvertüre
  • 100 g Butter
  • 90 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 75 g Mehl
  • 35 g Speisestärke
  • 20 g Kakao
  • 1/2 EL Backpulver
  • 90 ml dunkles Weizenbier

Für die Dekoration

  • 50 g Zartbitter Kuvertüre
  • 50 g weiße Kuvertüre
Dunkelbier-Schokolade-Kugeln mit Silikonmatte und in Förmchen

Teig

Heize den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vor und fette deine Silikon-Halbkugelform mit Backtrennspray ein.

Beginne damit 50 g der Zartbitter Kuvertüre über einem Wasserbad zu schmelzen. 

Schlage in der Zwischenzeit die weiche Butter zusammen mit dem Puderzucker und dem Salz schaumig auf. Schlage anschließend die Eier einzeln mindestens 30 Sekunden je Ei unter.

Wenn sich alles gut verbunden hat, kannst du die flüssige Schokolade zur Masse geben und unterrühren.

Nun werden alle trockenen Zutaten (Mehl, Speisestärke, Kakao, Backpulver) in einer separaten Schüssel vermengt. Gib die Mehlmischung in zwei Tranchen zur Butter-Schokoladen-Masse.

Abschließend hackst du die übrigen 100 g Zartbitter Schokolade grob und hebst sie unter den Teig.

Jetzt können die Halbkugeln befüllt werden. Stelle dazu die Silikonform auf ein Backblech und fülle die Kugeln zu zwei Dritteln.

Backe die Kugeln für 20 min. Reduziere nach dieser Backzeit die Temperatur auf 150 °C und backe die Küchlein weitere 5 min. 

Lass die Kugeln kurz in der Form auskühlen. Löse sie dann aus der Form und lass sie vollständig erkalten.

einzelne Dunkelbier-Schokolade-Kugel im Anschnitt

Dekoration

Schmelze die helle und dunkle Kuvertüre. Pinsele nun die Halbkugeln mit der Schokolade aus, dass ein marmorartiges Muster entsteht. Beginne mit der hellen Schokolade und lass die Schokolade in der Form kurz kühlen, dass sie sich mit der dunklen Schokoladen nicht vermischt. 

Wenn die Außenwand mit Schokolade bedeckt ist, verteilst du die helle und dunkle Schokolade im Wechsel in die Förmchen. Setze zügig die Halbkugeln wieder ein und drücke sie an.

Lass die Schokoladenkugeln mindestens 30 min in der Form vollständig erkalten. Löse die Kugeln vorsichtig aus der Form.

Fertig.

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Oder hast du sogar Lust zu berichten, wie dir deine Dunkelbier-Schokoladen-Kugeln gelungen sind? Dann nutze einfach das Kommentarfeld weiter unten auf dieser Seite.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken.

Deine Diana

P.S. Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben und automatisch informiert werden, wenn ein neues Rezept-Tutorial erscheint? Dann abonniere meinen Newsletter am Ende der Seite.

Druckversion: Dunkelbier-Schokoladen-Kugeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.