Beeren Clafoutis – lauwarme Beerenschnitten

Säuerliche Beeren in einem lauwarmen luftigen Teig – hier kommt ein Beeren Clafoutis. Er ist nicht wahnsinnig aufregend aber etwas fürs Herz. Perfekt an kühleren Sommertagen oder mit TK-Beeren für ein herbeigezaubertes Sommergefühl im Winter.

Beeren Clafoutis_1

Das Wort „Clafoutis“ kannte ich noch nicht, bevor ich dieses Rezept in einer Zeitschrift entdeckt habe. Es ist ein französisches Gebäck irgendwo zwischen Auflauf und Kuchen. Klassisch wird er mit schwarzen Kirschen gemacht.

Alternativ kannst du aber auch Aprikosen, Äpfel oder Birnen verwenden. Im Internet findet man auch verschiedene herzhafte Variationen, sodass du je nach Saison verschieden Versionen testen kannst.

Los geht’s!

Zutaten für ein Backblech (40×25) oder eine 28er Springform

Für den Teig

  • 200 g Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g Schmand
  • 300 g Mehl
  • 1 Priese Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g verschiedene Beeren, frisch oder TK

Für den Guss

  • 60 g Butter
  • 100 g Sahne
Beeren Clafoutis_2

Teig

Heize den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vor und fette deine Backform ein.

Beginne damit den Zucker, den Vanillezucker und die Eier aufzuschlagen. Wenn alles schön dickschaumig ist, kannst du den Schmand hinzufügen.

Mische nun in einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver. Füge die Mehlmischung der Eimischung zu.

Der Teig ist jetzt fertig und kann in die Form gegossen werden. Verteile die Beeren auf dem Teig und backe ihn für ca. 40 min.

Bevor du den Beeren Clafoutis aus dem Ofen nimmst, mache die Holzstäbchen-Probe. Sollte kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleiben, kannst du den Kuchen herausnehmen. 

Beeren Clafoutis_3

Guss

Während der Teig backt, kannst du den Guss vorbereiten. Schmelze dazu in einem kleinen Topf die Butter in der Sahne.

Sobald du den Kuchen aus dem Ofen genommen hast, kannst du den Guss über den Beeren Clafoutis gießen.

Lass den Kuchen 10 Minuten abkühlen bevor du ihn aus der Form nimmst. 

Fertig.

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Oder hast du sogar Lust zu berichten, wie dir dein Beeren Clafoutis gelungen ist? Dann nutze einfach das Kommentarfeld weiter unten auf dieser Seite.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken.

Deine Diana

P.S. Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben und automatisch informiert werden, wenn ein neues Rezept-Tutorial erscheint? Dann abonniere meinen Newsletter am Ende der Seite.

Druckversion: Beeren Clafoutis

Rezept für Beeren Cafoutis

Beeren Clafoutis

Beeren Clafoutis

Zutaten

    Zutaten für ein Backblech (40x25) oder eine 28er Springform
    Für den Teig
  • 200 g Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g Schmand
  • 300 g Mehl
  • 1 Priese Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g verschiedene Beeren, frisch oder TK
    Für den Guss
  • 60 g Butter
  • 100 g Sahne

Anleitung

    Teig
  1. Heize den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vor und fette deine Backform ein.
  2. Beginne damit den Zucker, den Vanillezucker und die Eier aufzuschlagen. Wenn alles schön dickschaumig ist, kannst du den Schmand hinzufügen.
  3. Mische nun in einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver. Füge die Mehlmischung der Eimischung zu.
  4. Der Teig ist jetzt fertig und kann in die Form gegossen werden. Verteile die Beeren auf dem Teig und backe ihn für ca. 40 min.
  5. Bevor du den Beeren Clafoutis aus dem Ofen nimmst, mache die Holzstäbchen-Probe. Sollte kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleiben, kannst du den Kuchen herausnehmen.
    Guss
  1. Während der Teig backt, kannst du den Guss vorbereiten. Schmelze dazu in einem kleinen Topf die Butter in der Sahne.
  2. Sobald du den Kuchen aus dem Ofen genommen hast, kannst du den Guss über den Beeren Clafoutis gießen.
  3. Lass den Kuchen 10 Minuten abkühlen bevor du ihn aus der Form nimmst.
  4. Fertig.
http://sundaycake.de/beeren-clafoutis/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.