Rotweinkuchen mit Birnen

Auch wenn die Weihnachtszeit vorbei ist, gibt es das ein oder andere Rezept, das auch jetzt noch wunderbar zur winterlichen Stimmung passt. Der Rotweinkuchen mit Birne ist zum Beispiel ein solches Rezept. Ich mag die Mischung aus Wein, Schokolade und milden Birnen. Allein der Duft beim Backen ist schon toll. Die ganze Küche duftet herrlich nach Rotwein und Schokolade. Hmmm..

Rotweinkuchen mit Birnen_1

Es gibt nur eine Sache, die du bei dem Rezept beachten musst, um ein schönes Ergebnis zu erzielen. Da die Birnen, bevor sie in den Teig wandern, in Zitronensaft getränkt werden, sind sie recht rutschig und wandern gern an den Boden des Kuchens. So hast du dann am Boden alle Birnen, ab der Mitte aber keine mehr.

Tupfe deine Birnen also ein wenig ab, bevor du sie zum Teig gibst, dann sollten sie sich schön verteilen. Ich habe auch gelesen, dass man besonders feuchtes Obst kurz in Mehl wenden kann, um es vor dem Rutschen zu schützen. Ich selbst habe es noch nicht probiert, kann mir aber gut vorstellen, dass das funktioniert.

Viele Spaß beim Nachbacken des winterlichen Rotweinkuchens mit Birnen. Los gehts!

Zutaten für eine klassische Kastenform (30 cm Länge)

Für den Teig

  • 3 reife Birnen
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Priese Salz
  • 1 TL Lebkuchengewürz (alternativ Zimt)
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 EL Kakao
  • 15 g Backpulver
  • 125 ml Rotwein (alternativ kannst du auch Traubensaft oder Apfelsaft nehmen)

Für den Schokoladenüberzug

  • 1 Päckchen Kuchenglasur
  • Eine Handvoll gehackte Nüsse

weitere Zutaten

  • ca. 500 ml Rotwein zum Einlegen der Birnen
Rotweinkuchen mit Birnen_2

Teig

Heize den Backofen auf 175° C Ober- und Unterhitze vor.

Schäle zu Beginn die Birnen und entferne das Kerngehäuse. Lege deine Birnen für ca. 1h in Rotwein ein.

Als nächstes kannst du die Zartbitterschokolade fein hacken und die Kastenform mit Backpapier auslegen.

Gib nun die Butter, den Zucker, 1 Priese Salz und das Lebkuchengewürz in eine Schüssel. Verrühre die Zutaten nun mit deiner Küchenmaschine oder dem Handrührgerät für ca. 5 Minuten, bis du eine schön cremige Masse erhältst.

Jetzt kommen einzeln die Eier hinzu. Verrühre auch sie jeweils für ca. eine halbe Minute.

Nimm dir nun eine zweite Schüssel. Hier mischst du das Mehl mit dem Kakao und Backpulver.

Die Mehl-Kakao-Mischung kannst du nun abwechselnd mit dem Rotwein in zwei Portionen zu den anderen Zutaten geben und verrühren.

Zu guter Letzt kommt jetzt die gehackte Schokolade zum Teig. Gib den Teig in die vorbereitete Kastenform und setze die Birnen hinein. Tupfe dazu die Birnen gut ab, bevor du sie in den Teig gibst und mehliere sie ein wenig.

Ab in den Ofen, für ca. 60 Minuten.

Der Rotweinkuchen ist fertig, wenn du mit einem Holzstäbchen in den Kuchen piekst und kein Teig mehr klebenbleibt. Nimm ihn dann heraus und lasse den Kuchen ca. 10 Minuten in der Kastenform abkühlen.

Nach dem kurzen Abkühlen kannst du nun den Kuchen auf ein Gitter stürzen, damit er auf Zimmertemperatur abkühlen kann.

Rotweinkuchen mit Birnen_3

Schokoladenüberzug

Während der Kuchen kühlt, kannst du den Schokoladenüberzug vorbereiten. Schmelze die Kuchenglasur nach Packungsbeilage.

Gieße die Mischung nun vorsichtig über deinen Rotweinkuchen und verziere ihn abschließend mit ein paar gehackten Nüssen. Fertig.

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Oder hast du sogar Lust zu berichten, wie dir dein Rotweinkuchen mit Birnen gelungen ist? Dann nutze einfach das Kommentarfeld weiter unten auf dieser Seite.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken.

Deine Diana

P.S. Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben und automatisch informiert werden, wenn ein neues Rezept-Tutorial erscheint? Dann abonniere meinen Newsletter am Ende der Seite. 

Druckversion: Rotweinkuchen mit Birnen

Rezept für Rotweinkuchen mit Birnen

Rotweinkuchen mit Birnen

Rotweinkuchen mit Birnen

Zutaten

    Für den Teig
  • 3 reife Birnen
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Priese Salz
  • 1 TL Lebkuchengewürz (alternativ Zimt)
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 EL Kakao
  • 15 g Backpulver
  • 125 ml Rotwein (alternativ kannst du auch Traubensaft oder Apfelsaft nehmen)
  • Für den Schokoladenüberzug
  • 1 Päckchen Kuchenglasur
  • Eine Handvoll gehackte Nüsse
    Weitere Zutaten
  • ca. 500 ml Rotwein zum Einlegen der Birnen

Zubereitung

    Teig
  1. Heize den Backofen auf 175° C Ober- und Unterhitze vor.
  2. Schäle zu Beginn die Birnen und entferne das Kerngehäuse. Lege deine Birnen für ca. 1h in Rotwein ein.
  3. Als nächstes kannst du die Zartbitterschokolade fein hacken und die Kastenform mit Backpapier auslegen.
  4. Gib nun die Butter, den Zucker, 1 Priese Salz und das Lebkuchengewürz in eine Schüssel. Verrühre die Zutaten nun mit deiner Küchenmaschine oder dem Handrührgerät für ca. 5 Minuten, bis du eine schön cremige Masse erhältst.
  5. Jetzt kommen einzeln die Eier hinzu. Verrühre auch sie jeweils für ca. eine halbe Minute.
  6. Nimm dir nun eine zweite Schüssel. Hier mischst du das Mehl mit dem Kakao und Backpulver.
  7. Die Mehl-Kakao-Mischung kannst du nun abwechselnd mit dem Rotwein in zwei Portionen zu den anderen Zutaten geben und verrühren.
  8. Zu guter Letzt kommt jetzt die gehackte Schokolade zum Teig. Gib den Teig in die vorbereitete Kastenform und setze die Birnen hinein. Tupfe dazu die Birnen gut ab, bevor du sie in den Teig gibst und mehliere sie ein wenig.
  9. Ab in den Ofen, für ca. 60 Minuten.
  10. Der Rotweinkuchen ist fertig, wenn du mit einem Holzstäbchen in den Kuchen piekst und kein Teig mehr klebenbleibt. Nimm ihn dann heraus und lasse den Kuchen ca. 10 Minuten in der Kastenform abkühlen.
  11. Nach dem kurzen Abkühlen kannst du nun den Kuchen auf ein Gitter stürzen, damit er auf Zimmertemperatur abkühlen kann.
    Schokoladenüberzug
  1. Während der Kuchen kühlt, kannst du den Schokoladenüberzug vorbereiten. Schmelze die Kuchenglasur nach Packungsbeilage.
  2. Gieße die Mischung nun vorsichtig über deinen Rotweinkuchen und verziere ihn abschließend mit ein paar gehackten Nüssen. Fertig.
http://sundaycake.de/rotweinkuchen-mit-birnen/

Eine Antwort auf „Rotweinkuchen mit Birnen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.