Rocher Cupcakes

Ich liebe Rocher und ich liebe Nutella. Daher sind diese Rocher Cupcakes, mit dem Nutella-Frischkäse-Frosting, ganz weit oben auf meiner persönlichen Sunday Cake Hitliste.

Im Teig der kleinen Törtchen wird ein ganzes Rocher eingebacken, das herrlich cruncht, wenn man hineinbeißt. Einfach köstlich.

Rocher Cupcakes_1

Für das Frosting habe ich verschiedene Versionen versucht. Das 1:1 Verhältnis von Nutella und Frischkäse, sowie der reduzierte Anteil von Butter ist für mich perfekt. Es ist herrlich schokoladig, aber dank dem Frischkäse nicht zu schwer.

Wusstest du, dass es Rocher bereits seit 1984 in Deutschland gibt? Sie sind weltweit eine der beliebtesten und meistverkauften Pralinen. Grund genug, um der leckeren Praline ein Törtchen zu widmen.

Los geht’s!

Zutaten für 12 Cupcakes

Für den Teig

  • 200 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 16 g Backpulver
  • 4 Eier
  • 200 g Butter
  • 12 Rocher

Für das Frosting

  • 120 g Butter
  • 250 g Frischkäse
  • 250 g Nutella
Rocher Cupcakes_2

Teig

Heize den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vor undlege deine Muffinform mit Papierförmchen aus. 

Gib alle Zutaten (außer den Rocher) in eine Rührschüssel und vermenge sie, bis sie sich zu einem glatten Teig verbunden haben.

Fülle jeweils einen Esslöffel des Teigs in jedes Förmchen. Setze in die Mitte der Form ein Rocher und bedecke es mit einem weiteren Esslöffel Teig. Die Küchlein können nun für ca. 20 min in den Ofen.

Lass die Küchlein nach dem Backen noch etwa 10 min auskühlen, bevor du sie aus der Form nimmst. Lass sie vollständig auskühlen, bevor du sie weiterverarbeitest. 

Rocher Cupcakes_4

Frosting

Während der Kuchen abkühlt, kannst du das Frosting vorbereiten. Verrühre dazu alle Zutaten des Frostings, bis sie sich gut verbunden haben.

Gib dein Frosting in einen Spritzbeutel mit einer Sterntülle. Solltest du keinen Spritzbeutel haben, kannst du auch einen Gefrierbeutel nehmen und eine Ecke des Beutels abschneiden.

Das Frosting kannst du nun kreisförmig auf den Cupcake geben. 

Zum Abschluss streust du noch ein paar golgene Zuckerperlen oder Haselnuss-Krokant über die Cupcakes.

Fertig.

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Oder hast du sogar Lust zu berichten, wie dir deine Rocher Cupcakes gelungen sind? Dann nutze einfach das Kommentarfeld weiter unten auf dieser Seite.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken.

Deine Diana

P.S. Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben und automatisch informiert werden, wenn ein neues Rezept-Tutorial erscheint? Dann abonniere meinen Newsletter am Ende der Seite.

Druckversion: Rocher Cupcakes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.