Bunny Cake – ein Zitronen-Kokos-Quark-Törtchen

Hier kommt der Osterhase höchstpersönlich. Dieser niedliche Bunny Cake kommt ganz ohne Fondant aus. Alle Verzierungen sind mit der gleichen Creme erstellt, die ich zum Einstreichen verwendet habe. Die Ohren und die Nase sind aus Schokolade modelliert.

Im Inneren besteht der Bunny Cake aus Limetten-Kokos-Böden und einem fruchtigen Lemon Curd. Die Zitronencreme ist nicht nur ideal für verschiedene Kuchen. Du kannst sie auch ähnlich einer Marmelade verwenden oder in deinen Joghurt rühren. Da Eier in der Creme sind, solltest du die Creme max. 1 Woche im Kühlschrank aufbewahren.

Bunny Cake_1

Die zitronige Frische der Böden und des Lemon Curds wird unterstützt durch eine leichte Frischkäse-Quark-Creme. So passt das fruchtig-frische und leichte Törtchen gut auf die österliche Kaffeetafel. 

Los geht’s!

Zutaten für einen kleinen Kuchen mit 18 cm Durchmesser (4 Böden)

Für den Teig

  • 1 Bio-Zitrone
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 3/4 TL Backpulver
  • 4 EL Kokosraspel

Für das Lemon Curd

  • 3 Eigelb (Größe L)
  • 70 g Zucker
  • 45 g Butter
  • 2 TL Zitronenabrieb
  • Saft von 1 1/2 Zitronen (60 ml)

Für die Frischkäse-Quark-Creme

  • 400 g Sahne
  • 11 TL san-apart
  • 250 g Frischkäse
  • 500 g Speisequark
  • 1 TL Vanilla Extrakt
  • 70 g Puderzucker

Zur Dekoration

  • Lebensmittelfarben
  • 100 g Weiße Schokolade oder Candy Melts
  • 2 Eisstiele oder Schaschlik-Spieße
Bunny Cake_2

Teig

Heize den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vor und fette deine Backförmchen ein.

Schlage zu Beginn die Butter mit dem Zucker schaumig auf und gib die Eier einzeln zur Mischung hinzu. Verrühre die Eier jeweils so lang, bis sie sich gut mit dem Teig verbunden haben. 

Nun gibst du den Abrieb und den Saft der Zitrone zum Teig.

Abschließend vermengst du Mehl, Backpulver und Kokosraspeln in einer separaten Schüssel und fügst die Mischung dem Teig in zwei Schritten zu. 

Jetzt kannst du den fertigen Teig in die Backförmchen geben und für ca. 12 min backen. Der Boden ist fertig, wenn kein Teig mehr an einem Holzstäbchen klebenbleibt, das du hineinpiekst.

Lass die Böden nach dem Herausnehmen ein paar Minuten abkühlen und löse sie anschließend aus den Förmchen. Die Böden können am besten auf einem Gitter auskühlen. Erst wenn sie vollständig ausgekühlt sind, kannst du sie weiter verarbeiten.

Bunny Cake_3

Lemon Curd

Während deine Böden auskühlen, kannst du die Zitronencreme vorbereiten. Schlage dazu die Eigelbe mit dem Zucker dickcremig, aber nicht schaumig auf.

Schmelze die Butter in einem kleinen Topf zusammen mit dem Zitronenabrieb und
dem Zitronensaft. Sobald die Butter geschmolzen ist, kannst du die Eigelb-Zucker-Mischung hinzufügen. Rühre die Masse für ca. 8 min bis sie dunkelgelb und dick wie Pudding ist.

Lass dein Lemon Curd komplett auskühlen. 

Bunny Cake_4

Frischkäse-Quark-Creme

Nun kannst du dich an die nächste Komponente für deinen Bunny Cake machen. Schlage zuerst die Sahne mit 4 TL san-apart steif. Gib nun den Frischkäse, den Quark, das Vanilla Extrakt, den Puderzucker und die verbleibenden 7 TL san-apart in eine zweite große Schüssel. Verrühre die Zutaten und hebe dann die steif geschlagene Sahne unter. Fertig ist die Creme. 

Gib nun ca. 3 EL der Creme jeweils in 3 Schüsseln. Färbe die 3 Cremes mit der Lebensmittelfarbe in drei unterschiedlich intensiven Pink-Schattierungen für den Bunny-Flausch zwischen den Ohren und für die Bunny-Augen. 

Bunny Cake_6

Bunny-Ohren und Nase

Abschließend kannst du nun die Bunny-Ohren und die Nase vorbereiten. Lege dazu die Spieße auf ein Blatt Backpapier. Schmelze die Schokolade und gib sie mit einem Löffel über die Spieße. Forme aus der Schokolade die Grundform deiner Ohren. Verwende die Schokolade so, dass noch ca. 1/4 der Schokolade übrig bleibt.

Wenn du die Grundform fertig hast, färbe die verbliebene Schokolade rosa ein und forme den inneren Teil der Ohren.

Für die Nase setzt du zwei kleine rosa Kleckse dicht nebeneinander auf das Backpapier. Verbinde die Klecks so mit einem Zahnstocher, dass ein Herz entsteht.

Lass Ohren und Nase vollständig erkalten, bevor du sie zum Dekorieren verwendest.

Bunny Cake_5

Zusammensetzen

Nun kannst du die Torte zusammensetzen. Beginne damit, einen ersten Boden auf die Tortenplatte zu geben. 

Fülle die Frischkäse-Quark-Creme in einen Spritzbeutel mit breiter Lochtülle.

Gib etwas von der Creme auf den Boden und verstreiche sie. Ziehe mit der Creme im Spritzbeutel einen äußeren Rand auf dem Boden, damit du ein Drittel des Lemon Curds in die Mittel des Bodens geben kannst.

Verteile nun etwas Creme auf dem Lemon Curd, um es komplett zu bedecken.

Nun kannst du den zweiten Boden auflegen. Gib auch hier etwas Creme auf den Boden, verstreiche sie, ziehe einen äußeren Rand, fülle eine Drittel der Creme ein und bedecke abschließend das Curd mit der Creme.

Wiederhole die Schritte mit dem dritten Boden.

Wenn du den letzen Boden aufgelegt hast, kannst du die Torte ringsherum einstreichen.

Bunny Cake_7

Dekorieren

Fülle nun die farbige Creme in kleine Spritzbeutel mit unterschiedlichen Sterntüllen.

Setze nun die Ohren und die Nase auf den Kuchen. Verziere deine Torte mit der farbigen Creme und ziehe die Augen mit der dunkelsten deiner gefärbten Cremes.

Setze mit der weißen Creme (große Lochtülle) die Pfoten an die Torte. Alternativ kannst du aus Keksteig und einem Pfötchen-Ausstecher zwei Kekse backen, die du mit Zuckerguss verzierst und an die Torte setzt.

Fertig.

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Oder hast du sogar Lust zu berichten, wie dir dein Bunny Cake gelungen ist? Dann nutze einfach das Kommentarfeld weiter unten auf dieser Seite.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken.

Deine Diana

P.S. Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben und automatisch informiert werden, wenn ein neues Rezept-Tutorial erscheint? Dann abonniere meinen Newsletter am Ende der Seite.

Druckversion: Bunny Cake

Rezept für einen Bunny Cake – ein Zitronen-Kokos-Quark-Törtchen

Bunny Cake

Bunny Cake

Zutaten

  • Zutaten für einen kleinen Kuchen mit 18 cm Durchmesser (4 Böden)
    Für den Teig
  • 1 Bio-Zitrone
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 3/4 TL Backpulver
  • 4 EL Kokosraspel
    Für das Lemon Curd
  • 3 Eigelb (Größe L)
  • 70 g Zucker
  • 45 g Butter
  • 2 TL Zitronenabrieb
  • Saft von 1 1/2 Zitronen (60 ml)
    Für die Frischkäse-Quark-Creme
  • 400 g Sahne
  • 11 TL san-apart
  • 250 g Frischkäse
  • 500 g Speisequark
  • 1 TL Vanilla Extrakt
  • 70 g Puderzucker
    Zur Dekoration
  • Lebensmittelfarben
  • 100 g Weiße Schokolade oder Candy Melts
  • 2 Eisstiele oder Schaschlik-Spieße

Zubereitung

    Teig
  1. Heize den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vor und fette deine Backförmchen ein.
  2. Schlage zu Beginn die Butter mit dem Zucker schaumig auf und gib die Eier einzeln zur Mischung hinzu. Verrühre die Eier jeweils so lang, bis sie sich gut mit dem Teig verbunden haben.
  3. Nun gibst du den Abrieb und den Saft der Zitrone zum Teig.
  4. Abschließend vermengst du Mehl, Backpulver und Kokosraspeln in einer separaten Schüssel und fügst die Mischung dem Teig in zwei Schritten zu.
  5. Jetzt kannst du den fertigen Teig in die Backförmchen geben und für ca. 12 min backen. Der Boden ist fertig, wenn kein Teig mehr an einem Holzstäbchen klebenbleibt, das du hineinpiekst.
  6. Lass die Böden nach dem Herausnehmen ein paar Minuten abkühlen und löse sie anschließend aus den Förmchen. Die Böden können am besten auf einem Gitter auskühlen. Erst wenn sie vollständig ausgekühlt sind, kannst du sie weiter verarbeiten.
    Lemon Curd
  1. Während deine Böden auskühlen, kannst du die Zitronencreme vorbereiten. Schlage dazu die Eigelbe mit dem Zucker dickcremig, aber nicht schaumig auf.
  2. Schmelze die Butter in einem kleinen Topf zusammen mit dem Zitronenabrieb und 
dem Zitronensaft. Sobald die Butter geschmolzen ist, kannst du die Eigelb-Zucker-Mischung hinzufügen. Rühre die Masse für ca. 8 min bis sie dunkelgelb und dick wie Pudding ist.
  3. Lass dein Lemon Curd komplett auskühlen.
    Frischkäse-Quark-Creme
  1. Nun kannst du dich an die nächste Komponente für deinen Bunny Cake machen. Schlage zuerst die Sahne mit 4 TL san-apart steif. Gib nun den Frischkäse, den Quark, das Vanilla Extrakt, den Puderzucker und die verbleibenden 7 TL san-apart in eine zweite große Schüssel. Verrühre die Zutaten und hebe dann die steif geschlagene Sahne unter. Fertig ist die Creme.
  2. Gib nun ca. 3 EL der Creme jeweils in 3 Schüsseln. Färbe die 3 Cremes mit der Lebensmittelfarbe in drei unterschiedlich intensiven Pink-Schattierungen für den Bunny-Flausch zwischen den Ohren und für die Bunny-Augen.
    Bunny-Ohren und Nase
  1. Abschließend kannst du nun die Bunny-Ohren und die Nase vorbereiten. Lege dazu die Spieße auf ein Blatt Backpapier. Schmelze die Schokolade und gib sie mit einem Löffel über die Spieße. Forme aus der Schokolade die Grundform deiner Ohren. Verwende die Schokolade so, dass noch ca. 1/4 der Schokolade übrig bleibt.
  2. Wenn du die Grundform fertig hast, färbe die verbliebene Schokolade rosa ein und forme den inneren Teil der Ohren.
  3. Für die Nase setzt du zwei kleine rosa Kleckse dicht nebeneinander auf das Backpapier. Verbinde die Klecks so mit einem Zahnstocher, dass ein Herz entsteht.
  4. Lass Ohren und Nase vollständig erkalten, bevor du sie zum Dekorieren verwendest.
    Zusammensetzen
  1. Nun kannst du die Torte zusammensetzen. Beginne damit, einen ersten Boden auf die Tortenplatte zu geben.
  2. Fülle die Frischkäse-Quark-Creme in einen Spritzbeutel mit breiter Lochtülle.
  3. Gib etwas von der Creme auf den Boden und verstreiche sie. Ziehe mit der Creme im Spritzbeutel einen äußeren Rand auf dem Boden, damit du ein Drittel des Lemon Curds in die Mittel des Bodens geben kannst.
  4. Verteile nun etwas Creme auf dem Lemon Curd, um es komplett zu bedecken.
  5. Nun kannst du den zweiten Boden auflegen. Gib auch hier etwas Creme auf den Boden, verstreiche sie, ziehe einen äußeren Rand, fülle eine Drittel der Creme ein und bedecke abschließend das Curd mit der Creme.
  6. Wiederhole die Schritte mit dem dritten Boden.
  7. Wenn du den letzen Boden aufgelegt hast, kannst du die Torte ringsherum einstreichen.
    Dekorieren
  1. Fülle nun die farbige Creme in kleine Spritzbeutel mit unterschiedlichen Sterntüllen. Verwende für die dunkle, violette Creme eine schmale Lochtülle.
  2. Setze nun die Ohren und die Nase auf den Kuchen. Verziere deine Torte mit der farbigen Creme und ziehe die Augen mit der dunkelsten deiner gefärbten Cremes.
  3. Setze mit der weißen Creme (große Lochtülle) die Pfoten an die Torte. Alternativ kannst du aus Keksteig und einem Pfötchen-Ausstecher zwei Kekse backen, die du mit Zuckerguss verzierst und an die Torte setzt.
  4. Fertig.
http://sundaycake.de/bunny-cake/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.