Mini-New York Cheesecake

Ich werde nie den Moment vergessen, als ich zum ersten Mal einen New York Cheesecake probiert habe.

Mein erster Cheesecake-Moment liegt mittlerweile einige Jahre zurück, aber ich kann mich noch genau daran erinnern. Es war in Berlin bei der berühmten Cynthia Barcomi. Die cremige Konsistenz, die Mischung aus süß und salzig, aus Vanille und Keks. Mmmmh…

Mini-New York Cheesecake_1

Ich wollte den Kuchen unbedingt nachbacken und habe verschiedene Rezepte gelesen und mich lang nicht heran getraut, da mir die Beschreibungen zum Backen im Wasserbad recht kompliziert erschienen.

Dann habe ich versucht, ihn ohne Wasserbad zu backen. Das hat ganz gut funktioniert. Der Kuchen war lecker, aber eher wie ein deutscher Käsekuchen und nicht so schön weiß und ohne Kruste.

Mini-New York Cheesecake_2

Irgendwann hatte ich dann die zündende Idee: Ich habe eine Cupcake-Backform genommen und diese in eine mit Wasser gefüllte Auflaufform gestellt. So habe ich mir die aufwendige Abdichtung der Backform mit Alufolie gespart. Das Ergebnis war perfekt.  Seitdem gehören diese Minis zu den beliebtesten Kuchen bei meinen Freunden und Kollegen. Los geht’s!

Zutaten für 24 Mini-New York Cheesecakes gebacken in einer Muffin-Backform für 12 Kuchen

Für den Boden:

100 g Butterkekse (½ Packung)
3 Esslöffel Butter

Für die Füllung:

840 g Frischkäse
1 Tasse Zucker
¼ Tasse Mehl
½ Tasse saure Sahne
¾ Teelöffel Vanilla Extrakt
3 große Eier

Mini-New York Cheesecake_4

Boden

Heize den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vor.

Gib die Muffin-Förmchen in der Farbe deiner Wahl in die Backform.

Beginne damit die Butterkekse zu zerbröseln. Du kannst das beispielsweise mit einem Zerkleinerer tun. Alternativ kannst du deine Kekse in einen Gefrierbeutel geben, um sie dann mit einer Pfanne ordentlich zu vermöbeln.

Wenn deine Kekse gut zerkleinert sind, gib sie in eine Schüssel.

Nimm die Butter und gib sie in einen kleinen Topf. Schmelze die Butter bei schwacher Hitze und gieße sie über die zerkleinerten Kekse.

Vermenge die Butter gut mit den Keksen bis du eine schöne Butter-Keks-Mischung hast.

Mit einem Löffel  gibst du nun die Butter-Keks-Mischung in die vorbereiteten Muffin-Förmchen, sodass der Boden gut bedeckt ist. Drücke die Mischung gut an. Ich nehme dazu ein Whisky-Glas – das ist super dafür.

Wenn du die Keksmischung gut angedrückt hast, kann die Backform für 5 Minuten in den Ofen.

Lasse nach dem Backvorgang die Keksmischung abkühlen und bereite in der Zwischenzeit die Füllung für deine Mini-New York Cheesecakes vor.

Mini-New York Cheesecake_4

Füllung

Gib den Frischkäse in eine Rührschüssel und schlage den Frischkäse für ca. 3 Minuten bis er richtig schön cremig ist.

Mische in einer separaten Schüssel den Zucker und das Mehl. Gib deine Zucker-Mehl-Mischung zum Frischkäse. Vermenge alle Zutaten.

Jetzt kommt die Saure Sahne hinzu, sowie das Vanilla Extrakt.

Zu guter Letzt kommen nun noch die Eier hinzu. Vermenge sie mit den übrigen Zutaten, bis sie gut verbunden sind.

Fülle nun heißes Wasser in deine Auflaufform und setze die Muffin-Backform hinein.

Jetzt kannst du mit einem Löffel die Füllung in die Förmchen geben, in denen bereits der Keksboden wartet.

Lasse beim Einfüllen noch einen kleinen Rand stehen. Der Cheesecake geht noch ein wenig auf.

Geschafft. Deine Mini-New York Cheesecakes können für ca. 15-20 Minuten in den Ofen.

Du kannst die Kuchen aus dem Ofen nehmen, wenn die Füllung gestockt ist, einen matten Glanz hat und die Füllung stabil bleibt, wenn du leicht an der Backform rüttelst.

Lass die kleinen Kuchen etwas in der Form abkühlen und nimm sie dann heraus.

Wenn Du magst, kannst du die Mini-Cheesecake noch mit Beeren wie Johannisbeeren oder Blaubeeren verzieren. Die Säure der Beeren passt für meinen Geschmack sehr gut zum süß-cremigen Cheesecake. Fertig!

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Oder hast du sogar Lust zu berichten, wie dir deine Cupcakes gelungen sind? Dann nutze einfach das Kommentarfeld weiter unten auf dieser Seite.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken.

Deine Diana

P.S. Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben und automatisch informiert werden, wenn ein neues Rezept-Tutorial erscheint? Dann abonniere meinen Newsletter am Ende der Seite.

Druckversion: Mini-New York Cheesecake

Rezept für Mini-New York Cheesecake

Allgemein, amerikanische Rezepte, Cheesecake, Cupcakes, Klassiker

Mini-New York Cheesecake

Mini-New York Cheesecake

Zutaten

  • für 24 Mini-New York Cheesecakes gebacken in einer Muffin-Backform für 12 Kuchen
    Für den Boden:
  • 100 g Butterkekse (½ Packung)
  • 3 Esslöffel Butter
    Für die Füllung:
  • 840 g Frischkäse
  • 1 Tasse Zucker
  • ¼ Tasse Mehl
  • ½ Tasse saure Sahne
  • ¾ Teelöffel Vanilla Extrakt
  • 3 große Eier

Anleitung

    Boden
  1. Heize den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vor.
  2. Gebe die Muffin-Förmchen in der Farbe deiner Wahl in die Backform.
  3. Beginne damit die Butterkekse zu zerbröseln. Du kannst das beispielsweise mit einem Zerkleinerer tun. Alternativ kannst du deine Kekse in einen Gefrierbeutel geben, um sie dann mit einer Pfanne ordentlich zu vermöbeln.
  4. Wenn deine Kekse gut zerkleinert sind, gib sie in eine Schüssel.
  5. Nimm die Butter und gib sie in einen kleinen Topf. Schmelze die Butter bei schwacher Hitze und gieße sie über die zerkleinerten Kekse.
  6. Vermenge die Butter gut mit den Keksen bis du eine schöne Butter-Keks-Mischung hast.
  7. Mit einem Löffel  gibst du nun die Butter-Keks-Mischung in die vorbereiteten Muffin-Förmchen, sodass der Boden gut bedeckt ist und drücke die Mischung gut an. Ich nehme dazu ein Whisky-Glas. Das ist super dafür.
  8. Wenn du die Keksmischung gut angedrückt hast, kann die Backform für 5 Minuten in den Ofen.
  9. Lasse nach dem Backvorgang die Keksmischung abkühlen und bereite in der Zwischenzeit die Füllung für deine Mini-New York Cheesecake vor.
    Füllung
  1. Gib den Frischkäse in eine Rührschüssel und schlage den Frischkäse für ca. 3 Minuten bis er richtig schön cremig ist.
  2. Mische in einer separaten Schüssel den Zucker und das Mehl. Gib deine Zucker-Mehl-Mischung zum Frischkäse. Vermenge alle Zutaten.
  3. Jetzt kommt die saure Sahne hinzu, sowie das Vanilla Extrakt, ein echtes „Muss“ für amerikanische Rezepte. Es ist nicht vergleichbar mit deutschem Vanille-Aroma, sondern viel intensiver.  Du bekommst es mittlerweile in vielen großen Supermärkten.
  4. Zu guter Letzt kommen nun noch die Eier hinzu. Vermenge sie mit den übrigen Zutaten, bis sie gut verbunden sind.
  5. Fülle nun heißes Wasser in deine Auflaufform und setze die Muffin-Backform hinein.
  6. Jetzt kannst du mit einem Löffel die Füllung in die Förmchen geben, in denen bereits der Keksboden wartet.
  7. Lasse beim Einfüllen noch einen kleinen Rand stehen. Der Cheesecake geht noch ein wenig auf.
  8. Geschafft. Deine Mini-New York Cheesecakes können für ca. 15-20 Minuten in den Ofen.
  9. Du kannst die Kuchen aus dem Ofen nehmen, wenn die Füllung gestockt ist, einen matten Glanz hat und die Füllung stabil bleibt, wenn du leicht an der Backform rüttelst.
  10. Lass die kleinen Kuchen etwas in der Form abkühlen und nimm sie dann heraus.
  11. Wenn Du magst kannst du die Mini-Cheesecakes noch mit Beeren wie Johannisbeeren oder Blaubeeren verzieren. Die Säure der Beeren passt für meinen Geschmack sehr gut zum süß-cremigen Cheesecake. Fertig!
http://sundaycake.de/new-york-cheesecake/

3 Antworten auf „Mini-New York Cheesecake“

    1. Hallo liebe Anne,
      du kannst auch ein tiefes Backblech nehmen. Ob ein Gefäß genügt, habe ich selbst noch nie getestet, aber einen Versuch wäre es wert. Das würde mich auch interessieren. Sollte es nicht klappen, ähnelt der Cheesecake eher dem deutschen Käsekuchen. Ich hatte mal das Wasserbad komplett vergessen. Die Küchlein waren in jedem Fall auch lecker, aber etwas anders im Geschmack. Ich bin gespannt auf das Ergebnis!
      Liebe Grüße
      Diana

      1. Hallo Diana
        Habe ein tiefes Backblech gefunden, aber eins was größenverstellbar ist, da hab ich bisschen Angst, das dass Wasser ausläuft. Also hab ich es erstmal nicht gekauft. Ich werde das mit dem Wassergefäß im Ofen testen. Ich frage mich was genau der Unterschied zwischen dem deutschen und dem amerikanischen Käsekuchen ist.
        LG Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.